Über mich


Meine Berufung: Schon früh war mir klar, dass meine beruflichen Träume bei der Arbeit mit Menschen sind. Schon in meinen Jugendjahren kreisten meine Gedanken darum wie man ein erfülltes Leben, leben kann. Damals wurde mir auch bewusst, dass dies nicht von alleine geschieht und dass es viel Arbeit an einem selbst bedeutet.

Ich setzte mich mit psychologischen Themen auseinander und positiven Denkansätzen. Ich durfte erfahren wie nur schon positives Denken sehr viel verändern kann. Ich habe in den letzten 20 Jahren privat und in meiner Führungsarbeit im Beruf immer wieder Menschen beraten oder erfolgreich durch herausfordernde Situationen begleitet.

 "Das Verlangen, mich professionell in Richtung Beratung/Coaching auszubilden, ist darum in diesen Jahren in mir immer stärker gewachsen"

 

ich habe die Ausbildung zum Dipl. Psychosozialen Berater/Coach bei der ApAmed Fachschule abgeschlossen.

In dieser Ausbildung durfte ich meine Lebenssituation anschauen und mich bis ins innerste kennen lernen. Ich lernte zu verstehen, wie ich funktioniere und weshalb ich so funktioniere. Ich durfte Erfahren wie ich durch die gewonnen Erkenntnisse in kurzer Zeit mein Leben aus eigener Kraft positiv verändern kann.

Gerne lass ich das Gelernte und Erfahrene auch meinen Mitmenschen zukommen.


...All meine Erfahrungen, welche ich in meinem bisherigen Leben sammeln durfte, privat wie beruflich, mein Verständnis für scheinbar unlösbare Situationen, meine Methodenvielfalt, mein Urvertrauen und meine feine Sensorik können Ihnen bei der Lösung Ihrer Thematik zugute kommen.....


Die Babyjahre:

Ich erblickte am 28.Januar 1968 als erstes von drei Kindern die Welt. Zwei Jahre später bekam ich ein Schwesterchen und wieder drei Jahre später ein zweites. 

Unsere Familie vollzog in meinen Kindheitsjahren verschiedene Wohnortswechsel. Der einschneidenste für mich war jener als ich 12 war. Dieser entwurzelte mich und ich brauchte einige Jahre um mit diesem Verlust der Zugehörigkeit umzugehen.

 

Die Schulzeit:

Meine bewegte Schulzeit in der ich nicht gerade mit Auszeichnungen glänzte, war geprägt von schulischer Unlust, Lernblockaden, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen.

 

Ich durfte verschiedene Heime kennenlernen und erfuhr dort:

 "welche Faktoren für die Entwicklung eines Menschen problematisch sein können, wenn er später auf positive Art im Leben bestehen soll."

 

Die Sturm- und Drangjahre:

Meine erste Lehre brach ich ab um ein anderes Leben kennen zu lernen.

Ich bewegte mich ein paar Jahre als Punker in der alternativen Szene und war sozialpolitisch aktiv. 

 

Die Familienjahre:

Als meine damalige Freundin schwanger wurde zogen wir aufs Land.

In den folgenden Jahren konzentrierte ich mich auf meine kleine Familie, baute einen neuen Freundeskreis auf und legte mein Augenmerk auf meine berufliche- und menschliche Entwicklung.

Später ging diese Beziehung auseinander und ich lebte ein paar Jahre alleine bis ich meine heutige Lebenspartnerin kennen lernte.

 

 

 

Mein beruflicher Werdegang

  • Ich arbeitete als Friedhofhilfsgärtner und machte die Lehre zum Landschaftsgärtner.
  • Ich war ein paar Jahre als Kundengärtner tätig in verschiedenen Betrieben. Der Kontakt mit Kunden empfand ich als grosse Bereicherung bei meiner Arbeit. Ich bekam sehr gute Feedbacks über meinen Umgang mit anspruchsvollen Kunden.
  • Ich machte einen Abstecher in die Verkaufsbranche zu einem grösseren Anbieter für Baustoffe und Gartengeräte. Ich baute einen treuen Kundenstamm auf und durfte gute Verkaufserfolge erzielen.
  • Dann reagierte ich auf eine Stelle als Gärtner in einer Institution für kognitiv beeinträchtigte Erwachsene und fand für die nächsten 19 Jahre meine Berufung in der Begleitung von Menschen mit einer Beeinträchtigung in verschiedenen Institutionen und Funktionen wie: Betreuer, Gruppenleiter, Abteilungsleiter und Sozialpädagoge

Aus- und Weiterbildungen:

  • Dipl. Psychosozialer Berater (ApAmed Fachschule)
  • Zertifikat EFT - Coach (ApAmed Fachschule)
  • Neuro-Tuning Practicioner / Coach (Erich Keller)
  • 101 Einführungsseminar Transaktionsanalyse (ApAmed Fachschule)
  • Ausbildung zum Dipl. Arbeitsagogen (Agogis)
  • Ausbildung Mittleres Management für NPO (Agogis)
  • Berufsbildnerkurs BBK
  • Eidg. Dipl. Landschaftsgärtner
  • zwischen und nach diesen Ausbildungen bildete ich mich regelmässig weiter in Aggressions- Gewaltmanagement, Teacch-Ansatz, Empowerment, Supported Employment etc.

Aktuelle Tätigkeiten:

  • Begleitung Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung
  • Begleitung / Beratung / Coaching von Menschen in besonderen Lebenssituationen
  • ab Mai 2019: Leiter Kleinwohngruppen / Stv. Heimleitung im Verein zur Förderung von Menschen mit einer geistigen Behinderung, Schwamendingen - behinda